Aktuelle Meldungen aus der Abteilung Wandern

TuS Wanderung am 4.7.20 ins Salinental

14.06.20 18:31 von Ludwig Schönhofer

Wanderung des TuS 06 Nackenheim am 04.07.2020 an der Nahe – Vitaltour Salinental

Die dritte Wanderung im Jahr 2020 führt uns am 04.07.2020 an die Nahe, auf die Vitaltour Tour-Natur Salinental. Wir starten am Parkplatz Karlshalle in Bad Kreuznach, wandern auf die Burg Rheingrafenstein, an der Nahe entlang und erklimmen den Rotenfels und zurück.

Der Rundwanderweg hat eine Länge von 15 km und aufgrund der 520 Höhenmeter wird er auf der Stufe 2 bis 3 eingeordnet, also mittelschwer. Unterwegs gibt es mehrere Möglichkeiten, eine Rast einzulegen um den herrlichen Blick über das Salinental und die mitgebrachten rheinhessischen Spezialitäten im selbst gefüllten Rucksack zu genießen.

Wir treffen uns am 04.07.2020 um 09.30 Uhr am Festplatz in Nackenheim und fahren in Fahrgemeinschaft zum Startpunkt nach Bad Kreuznach, Parkplatz an der Karlshalle. Von dort geht es wieder zurück nach Nackenheim. Bei den Fahrgemeinschaften bitte darauf achten, dass Personen aus einem Hausstand zusammen fahren können zzgl. zwei Personen aus einem anderen Hausstand. Bitte denkt an den Mund-Nasen-Schutz. Nichtmitglieder zahlen 5,00 EUR Kostenbeitrag, weitere Infos auf unserer Homepage. Die Wanderung dauert ca. 4 Stunden zzgl An- und Rückfahrt ca. 2 h.. Über eine Einkehr wird vor Ort entschieden. Bitte anmelden (Vorname, Nachname, Adresse, Tel-Nummer) unter wandern@tus-Nackenheim.de oder Stefan Dausner 0172/5337489.

 

Wanderung am 9.5. verschoben

01.05.20 11:46 von Stefan Dausner

Wanderabteilung des TuS 06 Nackenheim e. V.: Wanderung am 09.05. wird auf den nächsten Wandertermin am 04.07.020 verschoben.

Aufgrund der derzeit noch strengen Regelungen aufgrund der Corvid-19-Pandemie, den Kontaktverboten und den Abstandsregelungen, wird die für den 09.05. vorgesehene Wanderung „Vitaltour Salinental“ bei Bad Münster am Stein, auf den 04.07.2020 verschoben. Dafür findet die für den 04.07.2020 vorgesehene Wanderung „Kleiner Mainzer Höhenweg“  zu einem späteren Zeitpunkt statt. Die Kontaktnähe bei der Anfahrt zu dem Start und der Rückfahrt von dem Ziel birgt ebenso Infektionsrisiken wie auch die während der Wanderung nicht immer einzuhaltenden Abstände von mind. 1,5 m. Daher müssen wir die Entscheidung treffen, die Wanderung abzusagen. Wir bitten für diese Entscheidung um Verständnis. Die Wandertermine für das Jahr 2020 sind auf www.tus-nackenheim.de/wandern nachzusehen.

Bei weiteren Fragen bitte an wandern@tus-nackenheim.de oder 0172/537489, Stefan Dausner Wanderwart TuS 06 Nackenheim e. V..

Hiwweltour Eichelsberg

19.01.20 10:32 von Stefan Dausner

Auftaktwanderung des TuS Nackenheim am 12.01.2020 führt zur Hiwweltour Eichelberg

 

Der Eichelberg, mit über 310 m die zweithöchste Erhebung in Rheinhessen, war doch sehr anspruchsvoll. Bis zum „Gipfel“ gab es einige Seufzer, aber alle haben es geschafft. Wie bei allen bisher gewanderten Hiwweltouren sind immer wieder die schönen Ausblicke auf die rheinhessische Ebene und Fernblicke bis zum Donnersberg und in Richtung Rheingau ein Erlebnis.

Die Hiwweltour Eichelberg bei Neu-Bamberg mit einer Länge von ca. 12 km war für die 21 Wanderer auch ein kulturell sehr informativ. Diese sehr empfehlenswerte Wanderstrecke führt zuerst über die alte Bahnstrecke zwischen Frei-Laubersheim nach Fürfeld, und sodann zum Gipfel Eichelberg. Nach dem Gipfel gab es in der Höhe von Fürfeld die erste Verschnaufpause.

Zurück ging es am verbliebenen Chor am Hof Iben vorbei, der um 1255 von Templern errichtete wurde und eine sehr gut restaurierte Erinnerung an die gotische Bauweise ist. Der Name stammt von einer Kreuzfahrerburg „Ibelin“ bei Jerusalem, wo die Temple 1118 sich gegründet haben. Die Templer wurden 1312 von Pabst Clemens V. wieder aufgelöst. Auch die Bedeutung der Ortschaften Neu-Bamberg und Altenbamberg wurde erläutert, beides Sitze der damaligen Raugrafen im 12 Jahrhundert. Die Alte Baumburg (jetzt Altenbamburg) war 1. Sitz der Raugrafen und die Neue Baumburg (jetzt Neu-Bamberg) der im Jahr 1253 errichtete 2. Sitz. Vor der Rückkehr zum Parkplatz durften wir einen Blick in ca. 30 m tief gelegenen Seen zweier stillgelegten Steinbrüche werfen.

Die nächste Wanderung findet am Sonntag den 01.03.2020 statt, wir wandern auf dem Zellertagweg bei Monsheim. Weitere Infos und Termine unter www.tus-Nackenheim.de/Wanderung.

tl_files/content/bilder/Abteilung Wandern/Hiwwelstour Eichelsberg 0120c.jpg

Hiwweltour Neuborn

10.11.19 17:19 von Stefan Dausner

 

                          Wunderbare Herbstwanderung auf der Hiwweltour Neuborn

 

Gelb, rot, braun und grün: Alle Herbstfarben begleiten die Wanderer des TuS Nackenheim am 03.11.2019. In den Weinbergszeilen, in den Bäumen und der Blick vom Burgunderturm kann grandioser nicht sein. Der Fernblick bei Sonnigem/Wolkigem Wetter war super schön. Die Hiwweltour Neuborn bei Wörrstadt, mit einer Länge von 8 km, war für die 26 Wanderer ein farbenfroher Abschluss des Wanderjahres. Diese sehr empfehlenswerte Wanderstrecke bietet auf dem Weg nach Rommersheim einen tollen Aussicht auf den Wißberg. Unterwegs gibt es genügend Rastplätze, auch ein Tisch des Weins. Oberhalb von Rommersheim während der Rast besteht ein weitschweifender Blick über die Umgebung und den sehenswerten und reizvollen Ort, der selbst einen Ausflug wert ist. Am Ende noch eine Einkehr in einer nahegelegenen Gaststätte und dann ging es nach Hause.

Die nächste Wanderung findet am Sonntag den 12.01.2020 auf der Hiwweltour Eichelberg bei Frei-Laubersheim statt. Weitere Infos und Termine unter www.tus-Nackenheim.de/Wanderung.

tl_files/content/bilder/Abteilung Wandern/Hiwwltour Neuborn 11.19.jpg

Wanderung zum Weinfest

10.09.19 18:43 von Stefan Dausner

TuS Nackenheim: Wandern auf dem Rheinterrassenweg zum Mainzer Weinmarkt

Die Wanderung am 07.09.2019 von Nackenheim nach Mainz war erst feucht, dann fröhlich.  

Naja, der Regen war nicht bestellt. Trotzdem, 16 Wander/innen haben mit Schirm und Regenjacke den Start von Nackenheim gewagt und haben bis Mainz durchgehalten, und wurden am Ende belohnt. Unterwegs gab es einen tollen Blick über das mystische, wolkenverhangene Rheintal. An Bodenheim vorbei ging es durch die Weinberge in Richtung Laubenheimer Höhe. Oberhalb von Laubenheim gab es eine Rast. Der Polder war noch ohne Wasser, die Schuhe aber schon gut gefüllt. Am Steinbruch vorbei in Mainz-Weisenau haben wir dann, ohne Regen!, den Geopfad begangen mit vielen Hinweistafeln und Einblicke über den ehemaligen Steinbruch, das Zementwerk, das Mainzer Becken, die Geologie, die Vielfalt der Natur und Landschaft. Am Rhein entlang ging es direkt zum Mainzer Weinmarkt, wo es dann fröhlich wurde, ohne Regen und es kam sogar die Sonne. Da schmeckte der Nackenheimer Wein sehr lecker.

Die nächste Wanderung findet am 03. November 2019 statt. Wir wandern die Hiwweltour Neuborn–Wörstadt und informieren rechtzeitig. Information und Anmeldung unter wandern@tus-Nackenheim.de oder Stefan Dausner 0172/5337489.

tl_files/content/bilder/Abteilung Wandern/Weinfest 0919 1a.jpg

Wanderung des TuS Nackenheim auf dem Klostersteig

11.07.19 18:44 von Stefan Dausner

Wanderung des TuS Nackenheim auf dem Klostersteig

 

Fünf Pilgerstempel, 21 Wanderer, ca. 31 Grad und ca. 22 km. Die Zahlen sind eine kurze Zusammenfassung der herrlichen Wanderung vom 06.07.2019.

 

Fünf Klöster: Basilika am Schloss Johannisberg, Kloster Marienthal, Kloster Nothgottes, Kloster Hildegard von Bingen und Kloster Marienhausen. Eines schöner als das andere. Die 21 Wanderer des TuS Nackenheim waren begeistert und einige holten sich ihren Pilgerstempel. In herrlicher Landschaft  durch die Rheingauer Weinberge und Wälder, bei herrlichem strahlenden Sonnenschein und immer wieder tollen Eindrücken: der Klostersteig ist ein Muss für jeden Wanderer. Wegen der Hitze waren viel Wasser und einige Pausen notwendig, die wir auch genossen haben. Mit dem Zug fuhren wir von Assmannshausen an Rüdesheim vorbei, wo am Abend der Rhein in Flammen stand, zurück nach Start am Bahnhof Mittelheim.

 

Die nächste Wanderung findet am 07.09.2019 statt, wir wandern auf dem Rheinterassenweg von Nackenheim nach Mainz. Bitte Anmeldungen an stefan.dausner@live.com oder wandern@tus-nackenheim. Bei Fragen: 0172/5337489.

tl_files/content/bilder/Abteilung Wandern/Wandern 2019/Klostersteig 6.7.19 1a.jpgtl_files/content/bilder/Abteilung Wandern/Wandern 2019/Klostersteig 6.7.19 2a.jpgtl_files/content/bilder/Abteilung Wandern/Wandern 2019/Klostersteig 6.7.19 3a.jpg

Wandern von Kloster zu Kloster auf dem Klostersteig im Rheingau

13.06.19 19:50 von Stefan Dausner

Wandern von Kloster zu Kloster auf dem Klostersteig im Rheingau


Am 06.07.2019 geht’s zu einer Etappe auf dem Klostersteig von Schloss Johannisberg nach Kloster Marienhausen. Der Klostersteig beginnt am Kloster Eberbach und hat eine Gesamtlänge von ca. 30 km, die wir aber nicht wandern. Unsere Wanderung von Schloss Johannisberg bis Kloster Marienhausen beträgt ca. 15,7 km, inkl. der Zuwege ist die Wanderstrecke ca. 18 km lang.

Unterwegs kommen wir nach der Basilika am Schloss Johannisberg zum Kloster Marienthal, zum Kloster Nothgottes, zur Abtei St. Hildegard und zum Kloster Marienhausen. An den Klöstern gibt es Pilger-Stempel. Unterwegs finden wir schöne Rastplätze, um den Blick auf den Rhein zu genießen und den mit rheinhessischen Spezialitäten gut gefüllten Rucksack zu leeren.

Die Wanderung ist eine mittelschwere und wegen der Länge anspruchsvolle Wanderung der Stufe 2 bis 3. Ab Schloss Johannisberg verläuft der Weg immer wieder in Täler und die Differenz der Höhenmeter beträgt ca. 120 m.

Wir treffen uns am 06.07.2019 um 09.00 Uhr am Festplatz in Nackenheim, und fahren in Fahrgemeinschaft zum Bahnhof in Oestrich-Winkel und wandern dort los. Wir fahren mit dem Zug von Assmannshausen zurück nach Oestrich-Winkel und mit dem PKW nach Nackenheim zurück. Nichtmitglieder zahlen 5,00 EUR Kostenbeitrag, weitere Info auf unserer Homepage. Die Wanderung dauert ca. 6 Stunden, sodass wir ca. 18.00 Uhr in Nackenheim zurück sind. Über eine Einkehr wird vor Ort entschieden. Bitte anmelden unter wandern@tus-Nackenheim.de oder Stefan Dausner 0172/5337489.

TuS Nackenheim auf der Weinheimense Route am 04.05.2019

12.05.19 14:56 von Stefan Dausner

TuS Nackenheim auf der Weinheimense Route am 04.05.2019

 

Die Weinmajestäten aus Weinheim waren schon da, als vier Wanderer aus Nackenheim an der Weinheimer Trift ankamen. Zu früh gefreut, die Weinmajestäten pflanzen jedes Jahr einen Rebstock zu ihren Ehren, nicht aber zu den der Wanderer. Also ging es an der Weinheimer Trift, ein Sandsteinbruch, an dem noch Austernmuscheln, Muschelbänke aus der Zeit der „Weinheimer Bucht“, Teil des Mainzer Beckens vor 30 Mio. Jahren zu sehen sind, ohne große Ehrung los. Es war kalt und nass, und zu dem Regen kam noch Schneeregen, also keine optimale Bedingungen. Gleichwohl war die Rundwanderung auf der Weinheimense-Route (der Name kommt von einem Muschelfund) ein geologisches, geschichtliches und landschaftliches Highlight. Das „Zeilstück“, Fundstelle von Austernbänken, die „Neumühle“, Fundstelle von Haifischzähnen, und viele Tafeln mit Erklärungen standen an der Wegstrecke. Viel Information zum Weinbau, der Region und die herrlichen Blicke über die rheinhessische Ebene. Der Rundweg von ca. 10 km ist sehr zu empfehlen, bei Sonnenschein erst Recht. Und danach eine Einkehr in einer rheinhessischen Weinstube.

Die nächste Wanderung findet am Samstag, den 06.072019, statt. Wir fahren in den Rheingau und wandern die zweite Etappe des Klostersteigs von Schloss Johannisberg bis Kloster Marienhausen. Bitte Anmeldungen an stefan.dausner@live.com oder wandern@tus-nackenheim. Bei Fragen: 0172/5337489.

tl_files/content/bilder/Abteilung Wandern/Wandern 2019/Weinsheim 1a.jpg

Wanderung des TuS Nackenheim auf der Weinheimense Route am 04.05.2019

22.04.19 11:43 von Stefan Dausner

Wanderung des TuS Nackenheim auf der Weinheimense Route am 04.05.2019

 

Die Weinheimense-Route ist ein ausgeschilderter Rundwanderweg in Alzey-Weinheim. Auf einer Länge von 10 km informiert er anhand von Tafeln über Zusammenhänge der regionalen Erdgeschichte mit der Landschaft der Weinheimer Bucht, mit der kulturellen Vergangenheit, mit dem Wein und mit der heimischen Tier- und Pflanzenwelt.

Die Route startet bei der ehemaligen Sandgrube an der „Trift", einem Querschnitt durch den Meeresboden aus der Urzeit. Wir erleben auf der Route Einblicke in Geologie, Natur, Wein und Kultur von Weinheim und genießen dabei großartige Ausblicke über die fantastische Landschaft der ehemaligen Meeresbucht.

Unser Treffpunkt ist am 04.05.2019 um 10.00 Uhr auf dem Festplatz in Nackenheim, bei der TuS Halle. Wir fahren wieder in Fahrgemeinschaften zum Startpunkt der auch unser Ziel ist. Geplant ist eine Einkehr in einer Weinheimer Weinstube. Der Beitrag beläuft sich auf 5,00 EUR für Nichtvereinsmitglieder, für Vereinsmitglieder ist die Teilnahme kostenlos (abweichend als angekündigt). Fahrtkosten werden aufgeteilt und Kosten für die Einkehr trägt jeder selbst. Bitte Anmeldungen an stefan.dausner@live.com oder wandern@tus-nackenheim. Bei Fragen: 0172/5337489.

 

TuS Nackenheim auf der Hiwweltour Zornheimer Berg

20.01.19 14:02 von Stefan Dausner

TuS Nackenheim auf der Hiwweltour Zornheimer Berg

 

„Es gibt kein schlechtes Wetter – nur schlechte Kleidung“, sagt man unter Wanderern. Die 6 Wanderer des TuS Nackenheim trotzten dem Regen – und wurden belohnt. Zu Beginn der Wanderung am 13.01 hörte der Regen auf und es blieb bis zum Ende trocken. Nicht aber die Wege: Schlamm, rutschig und nass. Gleichwohl. Die grandiosen Fernsichten in Richtung Frankfurt, nach Lörzweiler und ein bisschen Roter Hang bei Nackenheim haben den Ausflug sehenswert gemacht. Unterwegs sehen wir Obstplantagen (ohne Obst), Weinberge (ohne Wein), einige Weinbergshäuschen, wo wir eines für unsere Rast nutzten. Reste der Selzstellung aus dem 1. Weltkrieg und die Vogelscheuchen Trump, Putin und Kim Jong un, die Hiwweltour bietet Kultur und Geschichte. Der 8 km lange Rundweg lohnt sich, es geht runter und wieder hoch, bis 230 m.

Die nächste Wanderung findet am 09.03.2019 statt, wir fahren nach Oberwesel und wandern den Rheinburgenweg nach Bacharach. Wir informieren rechtzeitig   vorher bitte vormekren.

tl_files/content/bilder/Abteilung Wandern/Wandern 2019/Zornheimer Berg 0119d.jpg